26.06.2016

Brexit: ING-DiBa verzeichnet Rekord bei Anzahl der Wertpapier-Transaktionen

Die ING-DiBa verzeichnete am Tag nach der Brexit-Abstimmung einen Rekord bei der Handelsaktivität ihrer Wertpapierkunden. Insgesamt gaben die Kunden am 24. Juni knapp 150.000 Orders auf. Dies sind fast viermal mehr als an einem durchschnittlichen Handelstag. Mehr als zwei Drittel davon waren Kauforders. Dabei wurden für 383 Mio. Euro Wertpapiere gekauft und für 201 Mio. Euro verkauft.

"Unsere Kunden sind nicht in Panik verfallen und haben die fallenden Kurse vor allem dazu genutzt, Wertpapierbestände auszubauen oder neu einzusteigen", so Matthias Bayer, Leiter Wertpapier und Handelsabwicklung bei der ING DiBa.

Privatanleger investieren vor allem direkt in Aktien: Daimler und Deutsche Bank sind die meistgehandelten Werte
Von dem Gesamtkaufvolumen von 383 Mio. Euro entfallen über 75 Prozent auf Aktien. Danach folgen Optionsscheine mit 12 Prozent. Am meisten gehandelt wurden die Aktien von Daimler und Deutsche Bank.

 

  • Top 3 Käufe: Daimler, Allianz, Deutsche Bank
  • Top 3 Verkäufe: Daimler, Deutsche Bank, Commerzbank


Aktuelle News zu ING DiBa
Aktuelle Online-Broker News
Broker Vergleiche
Anzeige