Wertpapierkredit

Mit einem Wertpapierkredit (auch Effektenlombardkredit) können Sie Ihren finanziellen Spielraum erweitern, indem Sie die in Ihrem Depot verwahrten Wertpapiere beleihen um den Kauf zusätzlicher Wertpapiere zu finanzieren, wodurch wiederum ein Hebeleffekt erzielt wird.

Der maximale Kreditrahmen errechnet sich dabei aus den bereits im Depot verwahrten Anlageprodukten. Dabei unterscheidet sich der Beleihungssatz je nach Art des Wertpapieres.

 

Nachfolgend möchten wir Ihnen die Möglichkeiten eines Wertpapierkredites näher bringen und gehen dabei auch anhand von Beispielen näher auf Beleihungssätze, Kreditzinsen und Kreditrahmen ein.

 

Allerdings sollten Sie beachten, daß Wertpapiere Kursschwankungen unterliegen und somit der Wert Ihres Depots sinken kann. Hat man das vorgegebene Kreditlimit jedoch fast ausgeschöpft, kann es durch unvorhergesehene Kursverluste dazu kommen, dass das Limit überschritten wird. Darüber hinausgehende Beträge werden mit dem hohen Überziehungszins verzinst und es kommt die Nachschusspflicht zum Tragen. Es ist daher ratsam, das vorgegebene Kreditlimit nicht vollends auszuschöpfen.

Der Wertpapierkredit einfach erklärt:



Wertpapierkredite ab 2,625% NominalzinsWertpapierkredite ab 2,750% Nominalzins

Die Direkt-Anlage Österreich bietet Wertpapierkredite zu günstigen Konditionen – ohne großen bürokratischen Aufwand. Die Wertpapiere in den Kundendepots dienen als Sicherheit für einen Kreditrahmen. Die Direkt-Anlage Österreich bietet solche Kredite bereits ab 2,750 % Nominalzins.

Erfahren Sie mehr über günstige Wertpapierkredite


Direct-Banking in neuer DimensionDirect-Banking in neuer Dimension

Mit Ihrem Leistungsangebot verfolgt die Direkt-Anlage Österreich eine zweigleisige Strategie. So bietet die DAÖ klassische Banking-Leistungen und ein umfassendes Wertpapierangebot. Das Wertpapiergeschäft wird dabei durch ein optimiertes Gebührenmodell gestärkt. Attraktive Aktionsangebote und Zusatzleistungen komplettieren das Angebot. Die neue Dimension des Direct-Banking...


Was ist ein Wertpapierkredit?Was ist ein Wertpapierkredit?

Das Grundprinzip eines Wertpapierkredits ist sehr einfach: Der Besitzer von Aktien oder anderen Wertpapieren überträgt diese als Sicherheit für ein Darlehen an die Bank. Diesen Wertpapierkredit kann der Anleger nun nutzen, um seinen finanziellen Spielraum zu erweitern und weitere Wertpapiere zu kaufen. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten eines Wertpapierkredits...


Was ist mit dem Beleihungswert gemeint?Was ist mit dem Beleihungswert gemeint?

Der Beleihungswert ist ja nach beliehener Wertpapierart unterschiedlich. Als Faustformel gilt die Regel, dass der Beleihungswert abhängig von der voraussichtlichen Wertentwicklung der diesem Wert zugrunde liegenden Wertpapiere ist. Spekulative Papiere können daher nur bis zu einem relativ niedrigen Prozentsatz beliehen werden. Mehr zum Beleihungswert von Wertpapieren...

 

Anzeige