maxblue - Leistungsangebot

Der Online Broker maxblue im Portrait
maxblue ist das Online Brokerage Angebot der Deutschen Bank. Es richtet sich an Privatanleger, die ihre Anlageentscheidungen eigenständig treffen und selbständig an den Finanzmärkten agieren möchten. maxblue bietet alle Möglichkeiten und Zugänge zu den weltweiten Kapitalmärkten, so daß Anlageentscheidungen flexibel und kostengünstig umgesetzt werden können.

 

Speziell für Investoren, die ihr Anlagemanagement selbst in die Hand nehmen, sind die Investment Expertise der Deutsche Bank-Gruppe sowie die umfangreichen Informationen und Analyse-Tools, die maxblue im Internet anbietet, eine wertvolle Hilfe. Damit schafft maxblue für seine Nutzer die Voraussetzungen für erfolgreiche Wertpapiergeschäfte.
 

Kundenservice
Im Vergleich zu vielen anderen Online Brokern haben die Trader bei maxblue die Möglichkeit, auf das gesamte Leistungsspektrum der Deutschen Bank inklusive der Beratung in jeder Filiale zurückzugreifen. Der maxblue Kundenservice ist 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichbar. Auf der Internetseite finden sich auch Video-Tutorials, welche das maxblue-Depot vorstellen sowie den börslichen und außerbörslichen Handel erklären. Über die Unterrubrik Akademie lassen sich zahlreiche Tipps und Tricks zum Thema Geld und Investments finden, worunter z.B. ausführlich das Abgeltungssteuer in all seinen Facetten betrachtet wird. Das Forum erlaubt es sowohl mit Support-Mitarbeiter, als auch andere Kunden des Online Brokers maxblue in Verbindung zu treten.

Trading mit maxblue

Aktiver Handel kann an über 35 Börsen weltweit sowie über 20 Handelspartnern für Direct Trade, den ausserbörslichen Direkthandel bei maxblue, betrieben werden. Damit haben maxblue-Kunden Zugriff auf über eine Million Wertpapiere wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Optionsscheine, Zertifikate und sonstige verbriefte Derivate, die ohne Börsenkosten von Montag bis Sonntag zwischen 8:00 und 23:00 Uhr über Direct Trade gehandelt werden können. Wertpapiere sind bei maxblue bereits ab 7,90 Euro je Order handelbar. Mit einem kostengünstigen Wertpapierkredit können Anleger bei Bedarf ihren Depotbestand beleihen, um so den finanziellen Spielraum zu erweitern.

Research und Finanzinformationen

Kunden des Online Broker maxblue tätigen ihre Finanz- und Bankgeschäfte sowie Wertpapiertransaktionen über das Online-Brokerage-Portal in Eigenregie. Im Vergleich zu vielen Online Brokern bietet maxblue seinen Brokerage Kunden jedoch neben dem reinen Online Brokerage den Zugang zu Research-Expertisen der Deutschen Bank an. Der Anleger kann sich unter anderem auch der Marktinformationen mit Realtimekursen, Analyse-Tools und umfangreichen Research-Materialien zur fundierten Anlageentscheidung im Wertpapiermarkt bedienen.
 

Der Handel mit Fonds und ETFs
Mit den Top Fonds bietet maxblue eine aktuelle Auswahl von 10 Qualitätsfonds, die maxblue-Kunden mit 100% Discount auf den Ausgabeaufschlag erwerben können. Für eine Investition in die Top Fonds gibt es keine Mindestanlage. Unter den Spitzenfonds stellt maxblue regelmäßig 10 Fonds vor, die besondere Qualitätskriterien erfüllen. Die Spitzenfonds können dabei mit 50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag gehandelt werden. Zusätzlich bietet maxblue über 6.300 weitere Fonds an, die zum halben Ausgabeaufschlag erworben werden können. Ein Auswahl rabattierter Fonds wird auch im Rahmen der aktuellen Angebote zu besonderen Anlagetrends vorgestellt.
 

Zertifikate handeln
Bei maxblue können Zertifikate und Optionsscheine von über 60 Emittenten gehandelt werden - ein Großteil davon auch im außerbörslichen Direkthandel über Direct Trade. Mit dem ZertifikateFinder finden Anleger schnell das passende Zertifikat zu jeder Martklage. Zusätzlich kann sich der Anleger die Funktionsweise von verschiedenen Zertifikaten per Video erklären lassen und darüber hinaus in PDF-Dokumenten weitergehende Informationen nachlesen. Als Zertifikate Broker bietet maxblue regelmäßige Flat-Fee- oder Freetrade-Aktionen mit namhaften Zertifikate-Emittenten.
 

Sparplan- Angebote von maxblue
Mit dem maxblue Wertpapier Sparplan können Privatanleger bereits ab 50 Euro Schritt für Schritt ein Wertpapiervermögen aufbauen. Die Höhe, die Häufigkeit der Sparrate und das gewünschte Wertpapier läßt sich dabei jerderzeit kostenlos ändern; auch ein Aussetzen der Sparbeiträge ist möglich. Beim maxblue Wertpapier Sparplan kann der Anleger aus 120 Fonds, 130 Exchange Traded Funds (ETFs), 50 Zertifikaten, 10 Exchange Traded Commodities (ETCs) und 30 DAX-Werten auswählen. Auch hier gibt es in regelmäßigen Abständen attraktive Free-Trade-Aktionen, bei denen z.B. die Top-Fonds, Easyfolio-Fonds oder Produkte von namenhaften Anbietern mit bis zu 100% Rabatt angeboten werden.
 

Historie
Die Gründung von maxblue als Online Broker erfolgte im Jahr 2001. Im drauf folgenden Jahr wurde maxblue dann mit der Deutsche Bank 24 unter dem Dach der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG zusammengeführt. Während Deutsche Bank 24 als Marke verschwand, blieb die Marke maxblue bis heute erhalten.

Auszeichnungen
In der Vergangenheit wurde maxblue von verschiedenen renommierten Fachzeitschriften ausgezeichnet. So war maxblue Gesamtsieger beim Direktbanken/Brokerage-Test 2010 von Euro am Sonntag, wurde mit "Top Online-Brokerage" und 1. Platz "Sicherheit im Internet" durch das Deutsche Institut für Servicequalität und die WirtschaftsWoche ausgezeichnet und gewann die PASS Online-Banking Awards in der Kategorie Brokerage im September 2010. Außerdem wurde maxblue als Bester Anbieter für Top-Fonds sowie als Beste Online Bank 2010 ausgezeichnet.

BaFin Informationen zu maxblue

maxblue ist das Online Brokerage Angebot der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG.
BaFin Informationen zur Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG

Auszug vom 06.August 2015:

Gattung: Einlagenkreditinstitut

Erlaubnisse/Zulassung/Tätigkeiten Erteilungsdatum Ende am Endegrund
Abschlußvermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 2 KWG) 01.01.1998    
Anlageberatung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1a KWG) 01.11.2007    
Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 KWG) 01.01.1998    
Anlageverwaltung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 11 KWG) 26.03.2009    
Depotgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 5 KWG) 28.06.1995    
Diskontgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 KWG) 28.06.1995    
Drittstaateneinlagenvermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 5 KWG) 01.01.1998    
E-Geld-Geschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 11 KWG) 01.07.2002 30.04.2011 Inkrafttr. d. Gesetzes z. Umsetzung d. 2. E-GeldRL
Eigengeschäft (§ 1 Abs. 1a Satz 3 KWG) 01.11.2007 31.12.2010 Ende nach Art 1 des CRD II-Umsetzungsgesetzes
Eigengeschäft (§32 Abs. 1a KWG) 31.12.2010    
Eigenhandel (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 4 KWG) 01.01.1998    
Einlagengeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 KWG) 28.06.1995    
Emissionsgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 10 KWG) 01.01.1998    
Factoring (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 9 KWG) 25.12.2008    
Finanzierungsleasing (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 10 KWG) 25.12.2008    
Finanzkommissionsgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 KWG) 28.06.1995    
Finanzportfolioverwaltung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 3 KWG) 01.01.1998    
Finanztransfergeschäft (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 6 KWG) 01.01.1998 31.10.2009 Ende nach Art 2 Zahlungsdiensteumsetzungsgesetz
Garantiegeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 8 KWG) 28.06.1995    
Geldkartengeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 11 KWG a.F.) 01.01.1998 30.06.2002 Ende nach § 64f KWG (4. FMFG)
Girogeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 KWG) 28.06.1995 30.10.2009 Ende nach Art 2 Zahlungsdiensteumsetzungsgesetz
Kreditgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 KWG) 28.06.1995    
Kreditkartengeschäft (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 8 KWG) 01.07.2002 31.10.2009 Ende nach Art 2 Zahlungsdiensteumsetzungsgesetz
Netzgeldgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 12 KWG a.F.) 01.01.1998 30.06.2002 Ende nach § 64f KWG (4. FMFG)
Platzierungsgeschäft (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1c KWG) 01.11.2007    
Revolvinggeschäft, sog. (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 7 KWG) 28.06.1995    
Scheck- u. Wechseleinzugs- u. Reisescheckgeschäft (§ 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 KWG) 31.10.2009    
Sortengeschäft (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 7 KWG) 01.01.1998    

Anzeige