14.06.2017

45% der Anleger greifen zu Zertifikaten!

Deutscher Derivate Verband (DDV)

DDV: Mehr als 45 Prozent der Privatanleger in Deutschland, damit nahezu eine Verdoppelung gegenüber der Umfrage aus 2015, haben ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht. Knapp ein Drittel beließ diesen Anteil unverändert. Lediglich 23 Prozent gaben an, dass sie ihre Zertifikatequote reduziert haben.

 

Selbstentscheider setzten auf Zertifikate!

So weisen es die Ergebnisse der aktuellen Trend-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands im Monat Juni 2017 aus. An dieser Online-Umfrage, die gemeinsam mit mehreren großen Finanzportalen durchgeführt wurde, beteiligten sich 1.490 Personen. Dabei handelt es sich in der Regel um gut informierte Anleger, die als Selbstentscheider ohne Berater investieren.
 

DDV: Mehr Zertifikate in den Portfolios der Anleger

 

Rendite in allen Marktphasen
"Die Deutschen gelten traditionell als risikoscheue Anleger. Doch offenbar trauen sich immer mehr Investoren an kapitalmarktnahe Produkte. Das ist wichtig, um im Niedrigzinsumfeld das eigene Chance-Risiko-Profil entsprechend anzupassen. Die Produktvielfalt strukturierter Wertpapiere erlaubt es dabei, nahezu in jeder Marktphase Renditen zu erzielen.

 

Vor dem Hintergrund, dass Erträge im Anleihesegment teilweise höhere Risiken aufweisen und einige Bewertungen am Aktienmarkt durchaus ambitioniert erscheinen, werden Zertifikate zunehmend als eine attraktivere Anlageoption entdeckt", so Lars Brandau, Geschäftsführer des DDV.

 

Tipp der Redaktion:
In unserer Rubrik "Finanzwissen" finden Sie alle Antworten auf Ihre Fragen zu Zertifikaten.

 

 

Weitere interessante News zu Zertifikaten:

Langfristige Geldanlage: Welche Anlageform sich lohnt

Umsatzschub am Zertifikatemarkt

Konsum in China: Premiumprodukte sind erste Wahl!



Mehr Infos zum Deutschen Derivate Verband (DDV)

Aktuelle News des DDV
Aktuelle Zertifikate-Emittenten News
Anzeige