13.02.2012

ING-DiBa weiter auf solidem Wachstumskurs in schwierigem Umfeld

Die ING-DiBa hat ihre Erfolgsgeschichte auch in 2011 fortgeschrieben. Roland Boekhout, Vorstandsvorsitzender der Bank, blickt auf ein sehr erfreuliches Jahr zurück: „Gerade in dem von vielen Unsicherheiten geprägten Umfeld hat sich unser solides Geschäftsmodell, das auf wenige und transparente Produkte setzt, bewährt und uns den größten Kundenzuwachs in den letzten vier Jahren beschert.“ In allen Geschäftsbereichen konnten erfreuliche Ergebnisse erzielt werden. Die Kundenzahl stieg um 300.000 Kunden auf 7,4 Millionen Kunden und das Ergebnis vor Steuern erreichte 660 Millionen Euro.

Spargelder
Die bei der ING-DiBa angelegten Spargelder erreichten zum Jahresende mit 85,9 Milliarden Euro einen neuen Höchststand. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von sieben Prozent. Damit ist die ING-DiBa nach der Deutschen Bank/Postbank die zweitgrößte Sparbank Deutschlands.

Baufinanzierungen
Im Baufinanzierungsgeschäft stieg aufgrund des starken Neugeschäftes das Bestandsvolumen gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent und erreichte mit 56,5 Milliarden Euro ebenfalls einen neuen Rekordwert. Die privaten Baufinanzierungen bilden neben dem Spargeschäft das zweite zentrale Standbein der ING-DiBa. Die Bank gehört zu den größten Baufinanzierern Deutschlands und mittlerweile wohnen etwa 1.000.000 Bundesbürger in einer von der ING-DiBa finanzierten Immobilie.

Wertpapiergeschäft
Im Wertpapiergeschäft stieg die Anzahl der verwalteten Depots um fünf Prozent auf 874.000. Damit ist die ING-DiBa Marktführer bei den Direktbrokern. In einem turbulenten Börsenumfeld kletterte die Gesamtzahl der ausgeführten Wertpapieraufträge im Berichtsjahr auf den neuen Höchstwert von 7,0 Millionen. Insbesondere im August schichteten viele Anleger ihre Depots um und machten den ansonsten eher ruhigen Monat damit zum umsatzstärksten Monat der Unternehmensgeschichte. Aufgrund der rückläufigen Aktienmärkte sank das verwaltete Depotvolumen zum Jahresende allerdings gegenüber dem Vorjahr um 8 Prozent auf 16,0 Milliarden Euro.

Verbraucherkredite
Bei den Verbraucherkrediten konnte die ING-DiBa erstmals ein Bestandsvolumen von mehr als drei Milliarden Euro erreichen. Insbesondere sehr günstige und innovative Angebote beim Autokredit ließen das Neugeschäft um 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigen. Das Bestandsvolumen legte bei gleich bleibender Qualität des Portfolios um 17 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro zu.

Girokonten
Einen starken Zuwachs verzeichnete die ING-DiBa auch beim Girokonto, das im letztjährigen Marktvergleich der Stiftung Warentest das Gütesiegel „kostenlos ohne Bedingungen“ erhielt. Die Anzahl der Konten stieg um 18 Prozent auf 859.000. Sehr erfolgreich war dabei ein im September 2011 gestartetes Girokonto-Angebot für Studenten.

Gesellschaftliches Engagement
„DiBaDu und Dein Verein“ Ein großer Erfolg für die Bank war die im letzten Jahr erstmalig durchgeführte bundesweite Aktion „DiBaDu und Dein Verein“. Dabei konnten 1.000 Vereine jeweils 1.000 Euro gewinnen. Rund 19.000 Vereine meldeten sich an und mobilisierten ihre Mitglieder und Freunde, ihre Stimme online abzugeben. Dazu ING-DiBa Chef Roland Boekhout: „Mit der Aktion wollen wir die wichtige gesellschaftliche Funktion der Vereine fördern und gleichzeitig zeigen, dass heute auch eine nicht in der Fläche mit Filialen vertretene Bank nahe an den Menschen sein und deren gesellschaftliche Aktivitäten fördern kann.“


Mehr Infos über ING-DiBa
Aktuelle News zu ING-DiBa
Finanzwissen
Anzeige