07.09.2017

EUR/USD: Alle Augen schauen auf Mario Draghi

IG: Der heutige EZB-Zinsentscheid und die anschließende Pressekonferenz könnten beim Euro zum US-Dollar Bewegung ins Spiel bringen. 


In den vergangenen Tagen pendelt die Gemeinschaftswährung um das ehemalige Zwischenhoch bei 1,1910 USD von Anfang August herum. Ein nachhaltiger Schlusskurskurs darüber könnte den Weg bis zur psychologischen Marke bei 1,20 USD frei machen.
 

EUR/USD auf Tagesbasis

EURUSD_090717

Quelle: IG Handelsplattform


Darüber wartet im Tageschart bei aktuell 1,2065 USD die unterschrittene steile Aufwärtstrendlinie. Anschließend wäre das Zwischenhoch bei 1,2070 USD von Ende August das charttechnische Ziel.
 

Zuletzt wurde beim EUR/USD  die waagerechte Trendlinie bei 1,1870 USD mehrmals erfolgreich verteidigt. Darunter sollte es nach Möglichkeit nicht gehen. Ansonsten drohen Kursrückgänge bis zur unteren Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 1,1786 USD. Die Kanallinie wird durch den steigenden 50-Tage-Durchschnitt bei derzeit 1,1757 USD verstärkt. 

Weitere Währungs-Analysen:

AUD und NZD verlieren ihre Gewinne vom Dienstag wieder zum Teil

GBP/USD: Cable strebt wieder höhere Kursgefilde an

Entspannung im USD/JPY



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige