12.01.2018

VPI-Kernrate bietet dem USD eine letzte Chance

  • VPI-Kernrate im Monatsvergleich bei +0,3%, erwartet wurden +0,2% (Vormonatswert +0,1%)
  • Einzelhandelsumsätze im Monatsvergleich bei +0,4%, erwartet wurden +0,3% (Vormonatswert 1,0%)
  • Der USD bewegt sich nach der Veröffentlichung nahe seiner Tiefstände

XTB: Die VPI-Daten am Freitag wurden von einigen Händlern als letzte Hoffnung für den US-Dollar gesehen und obwohl die Veröffentlichung nicht eindeutig positiv war, hat sie etwas Positives bewirkt. Der Wert der Headline lag bei +0,1% im Monatsvergleich und entsprach den Prognosen. Allerdings war es deutlich wichtiger, dass die Kernrate im Vergleich zum Vormonat von 0,1% auf 0,3% gestiegen ist.


Der VPI im Jahresvergleich lag mit +2,1% im Einklang mit den Erwartungen. Die Kernrate konnte die sogar Prognosen übertreffen. Quelle: xStation 5

 

Zur gleichen Zeit haben wir auch die Einzelhandelsumsätze für Dezember erhalten, die ähnlich wie der VPI-Bericht eine leichte Verfehlung der Headline und eine positive Überraschung der Kernrate aufwies. Im Monatsvergleich lag dieser Wert sowohl bei der Headline als auch bei der Kernrate bei 0,4%, prognostiziert waren 0,5% bzw. 0,3%.
 

Die Einzelhandelsumsätze gingen bei der Headline zurück, bei der Kernrate konnte die Erwartungen sogar übertroffen werden. Quelle: xStation 5

 

Die Marktreaktion beim US-Dollar waren nach Erreichen des niedrigsten Stands seit Anfang September wieder etwas bullisch. Der USDIDX (USD-Index) hat nach der Ausbildung eines Tiefpunktes bei 90,98 Gegenbewegung gesehen, dieser Bereich dient jetzt als nächste Unterstützung.
 

Der USDIDX ist nach der Veröffentlichung bei einer wichtigen Unterstützung bei 91 erst einmal abgeprallt. Dies ist jetzt eine wichtige Zone, auf die Trader achten sollten. Quelle: xStation 5



X-Trade Brokers Webinare


Aktuelle News zu X-Trade Brokers
Aktuelle Forex-Broker News
Anzeige