21.04.2017

S&P 500: Kreuzwiderstand voraus

IGDer marktbreite US-Index konnte das 38,2%-Fibonacci-Niveau bei 2.336 Punkten verteidigen. In der gestrigen Börsensitzung schloss der S&P 500 punktgenau an der zuvor unterschrittenen Aufwärtstrendlinie bei aktuell 2.357 Zählern. Knapp darüber liegt der steigende einfache 50-Tage-Durchschnitt. Die genannte Chartmarke, wie aber auch das 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 2.361 Punkten sollten nachhaltig überwunden werden. Anschließend müsste noch die obere Abwärtstrendkanallinie bei momentan 2.369 Zählern aus dem Weg geräumt werden. Die nächsten Anlaufstellen wären dann die Zwischenhochs bei 2.378 und 2.391 Punkten von Anfang April und Mitte März dieses Jahres.

 

Bleibt der beherzte Sprung über die erwähnten Widerstände aus, könnte es erneut abwärts gehen. In diesem Fall könnte das 38,2%-Fibonacci-Level bei 2.336 Zählern erneut angestrebt werden. Aber auch Kursverluste bis zur unteren Abwärtstrendkanallinie bei aktuell 2.318 Punkten sollten dann in Betracht gezogen werden. Etwa in diesem Bereich ist das 50,0%-Retracement auszumachen.
 

S&P 500 auf Tagesbasis

S&P_042117

Quelle: IG Handelsplattform


.

IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige