14.07.2016

Investmentidee auf TraderFox Dividenden Champions Defensive Index

onemarkets: "Dividenden sind der neue Zins" titelten zahlreiche Zeitungen in den zurückliegenden beiden Jahren. Der Grund für die Behauptung: Anleger wollen regelmäßige und planbare Erträge. Inzwischen notieren allerdings selbst die Renditen langfristiger Bundesanleihen im negativen Bereich. Wer mindestens einen Inflationsausgleich haben will, muss zu Unternehmensanleihen greifen.

 

Zinsen verharren auf Rekordtiefs

Bei Unternehmensanleihen bester Bonität, sind jedoch die Renditen auch recht mickrig. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. "Die Zinsen dürften für längere Zeit auf dem aktuellen oder sogar auf einem niedrigeren Niveau bleiben", erklärte EZB-Präsident Mario Draghi in Wien bei der Medienkonferenz zum Zinsentscheid im Juni. Auf der Suche nach Anlagealternativen greifen viele Investoren zu defensiven Aktienstrategien. Aktien warten teilweise mit Dividendenrenditen im mittleren einstelligen Bereich auf.

 

Dass die Dividendenrenditen höher liegen als Anleihenrenditen, ist zwar nichts Neues. Schließlich sind Dividenden nicht planbar. Zudem besteht das Risiko eines Kursrückgangs bei der Aktie. Immer mehr institutionelle sowie private Anleger setzen in Erwartung mittelfristig höhere Renditen zu erwirtschaften dennoch auf eine Dividendenstrategie. Dies zeigen unter anderem Daten vom BVI für das vergangene Jahr.

 

TraderFox Dividenden-Champions Defensive Index
Der TraderFox Dividenden-Champions Defensive Index enthält 20 dividendenstarke Aktien aus den USA. Dazu zählen aktuell unter anderem 3M, General Dynamics, IBM und Merck. Der Index geht jedoch bei der Auswahl der Titel einen Schritt weiter als zahlreiche aktiv gemanagte Fonds und dividendenbasierte Indexprodukte. "Neben der klassischen Dividende gelten auch Aktienrückkäufe als probates Mittel, erwirtschaftete Geldmittel an die Aktionäre auszuschütten.

 

In unserer eigenentwickelten Kennzahl "Adjustierte Dividendenrendite" berücksichtigen wir daher bei der Auswahl der Indexkomponenten neben ausgeschütteten Dividenden auch Aktienrückkäufe und Kapitalerhöhungen", erklärt Simon Betschinger, Gründer von Traderfox. "Aktienrückkäufe sind theoretisch äquivalent zu einer Dividende, die dem Aktionär anschließend in die Aktie reinvestiert."Der Index ist regelbasiert und die Dividenden werden reinvestiert.

Historische Betrachtungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Entwicklungen. Die bisherige wenngleich auch relativ kurze Entwicklung kann sich jedoch sehen lassen. Trotz der defensiven Ausrichtung des Index, ist der Aktienindex nicht gegen Verluste gefeit. Bei einer Konsolidierung des Gesamtmarkts könnte auch der TraderFox Dividenden-Champions Defensive Index unter Druck kommen.

Indexzertifikat

  • HVB Open End Indexzertifikat (WKN HU474Y)
  • Briefkurs des Zertifikats: EUR 109,16
  • Kurs des Basiswerts: EUR 13,62
  • Verwaltungsgebühr p.a.: 1,5%
  • Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 14.07.2016; 14:08 Uhr

 

Hinweis der Redaktion: Dividendenaktien sind ein Grundstein des Value-Investings. In unserem Special erfahren interessierte Anleger und Investoren mehr zu diesem Thema!

Anzeige