06.03.2012

DAB Bank - Mehrheit der Vermögensverwalter prognostiziert für März 2012 weiter steigenden DAX

Profi-Börsentrend gegenüber Februar leicht im Aufwind:
54 Prozent der Vermögensverwalter gehen im März von einem weiter steigenden DAX aus - so das Ergebnis des aktuellen Profi-Börsentrends, den die DAB bank monatlich unter den Teilnehmern des Depot-Contests erhebt. Während 25 Prozent mit einer Seitwärtsentwicklung des deutschen Aktienindexes rechnen, erwarten 21 Prozent sinkende Kurse.

Damit hat sich die Stimmung der Vermögensverwalter im Vergleich zum Vormonat wieder leicht verbessert: Im Februar hatten nur 38 Prozent auf einen steigenden DAX gesetzt. Der Index-Wert, der zwischen minus 100 und plus 100 Punkten liegen kann, erholte sich gegenüber Februar leicht und stieg von 37,2 auf 39,4 Punkte.

Nach wie vor hält die Mehrheit der Vermögensverwalter - 58 Prozent - deutsche Aktien für unterbewertet. Für 29 Prozent sind sie fair bewertet, für 13 Prozent unterbewertet.

Optimistisch zeigt sich auch Winfried Walter, Vorstand der Schneider, Walter & Kollegen Vermögensverwaltung AG aus Köln: "Im Herbst letzten Jahres war in den Kursen der einzelnen Unternehmen ein Rückschlagspotenzial durch eine sich wieder verschärfende Krise ebenso eingepreist wie ein möglicher konjunkturell bedingter Rückgang. Umso überraschender war für die meisten die einsetzende Gegenbewegung. Eine aus so viel Skepsis geborene Hausse hält meist länger, als es die meisten Marktteilnehmer erwarten."

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB bank jeden Monat 30 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest (www.depot-contest.de) teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung des deutschen Aktienmarkts.

Einmal pro Monat veröffentlicht die DAB bank den Profi-Börsentrend. Unabhängige Vermögensverwalter beurteilen als Finanzprofis die aktuelle Lage und die Erwartungen an der deutschen Börse. Sind deutsche Aktien über- oder unterbewertet? Steigen oder fallen die deutschen Aktienmärkte im kommenden Monat? Aus den beiden Parametern Börsenlage und Börsenerwartungen berechnet sich der Profi-Börsentrend.

Der Index kann zwischen plus 100 und minus 100 Punkten liegen. Für den Profi-Börsentrend wurden die 30 Vermögensverwaltungen befragt, die am Depot-Contest 2012 teilnehmen:

ADLATUS Aktiengesellschaft, Albrech & Cie. Vermögensverwaltung AG, AnCeKa Vermögensbetreuungs AG, Artus Direct Invest AG, BB-Wertpapier-Verwaltungsgesellschaft mbH, BMS Finanz Consulting GmbH, Consulting Team Vermögensverwaltung AG, Dialog Vermögensmanagement GmbH, DKS Vermögensverwalter GmbH, Dr. Seibold Capital GmbH, Geneon Vermögensmanagement GmbH, GSV GmbH, Haser Vermögensverwaltung GmbH, MERITO Asset Management GmbH,  Neue Vermögen AG, Packenius, Mademann & Partner GmbH, PARTNERS VermögensManagement AG, Performance IMC Vermögensverwaltung AG,  Premium Asset Management, PRIVALOR Vermögens-Management AG, Sand & Schott GmbH, Schneider, Walter & Kollegen, SVA Vermögensverwaltung Stuttgart GmbH, SYSbroker AG, Thomas Glück Vermögensbetreuung e.K., TOP Vermögensverwaltung AG, UNIKAT Gesellschaft für Finanz-Management und Vermögensverwaltung mbH, V   ILICO Investment Service GmbH, Werte Invest Vermögensverwaltung GmbH, Wolfgang Müller WertpapierManagement e.K.

Aktuelle Anlage News
Mehr Infos über DAB bank
Anzeige