Börsenlexikon

Intraday-Handel

Der Intraday-Handel bezeichnet Börsengeschäfte, bei denen Wertpapiere innerhalb eines Handelstages gekauft und wieder verkauft werden. Dabei wird auf sehr kurzfristige Gewinne spekuliert und häufig mit sehr volatilen (stark schwankenden) Aktien und spekulativen Instrumenten wie Optionen und Futures gehandelt. Anleger, die Intraday-Handel betreiben, werden auch Day-Trader genannt.

Ähnliche Begriffe: