Börsenlexikon

Exit

Der Begriff Exit ist im Geschäft mit Unternehmensbeteiligungen gebräuchlich. Er wird verwendet, wenn ein Investor seine Anteile an einem Unternehmen abstößt. Der Exit kann zum Beispiel dadurch erfolgen, dass der Investor seine Beteiligungen an einen anderen Finanzinvestor, einen strategischen Partner oder zurück an den Alteigentümer verkauft. Auch ein Börsengang – bei dem die Unternehmensanteile an Aktionäre veräußert werden – kann als Möglichkeit zum Ausstieg aus dem Unternehmen genutzt werden.