Börsenlexikon

eTAN

eTAN ist ein Verfahren des TAN-Generators zum Erzeugen von Transaktionsnummern. Dabei erhält der Nutzer einen einzigartigen TAN-Generator und einen individuellen Schlüssel. Bei jeder Transaktion muss der individuelle Schlüssel und einige Transaktionsdaten eingegeben werden (z.B. Teile der Wertpapierkennnummer). Daraus errechnet der TAN-Generator anschließend die Transaktionsnummer.
Dieses Verfahren gilt als sicher, da durch die Eingabe von transaktionsbezogenen Daten das Betrügen deutlich erschwert wird. Einige wenige Banken jedoch verwenden für die Erzeugung der TAN lediglich den individuellen Schlüssel und der Uhrzeit, jedoch keine transaktionsbezogenen Daten. Dieses Verfahren gilt als unsicher, da dem Nutzer keine Möglichkeiten geboten wird die Transaktionsdaten zu überprüfen.
Neben dem eTAN-Verfahren sind das chipTAN- und smartTAN-Verfahren sehr weit verbreitet.

Ähnliche Begriffe: