Börsenlexikon

Enger Markt

Enger Markt bezeichnet den Börsenhandel von Wertpapieren, für die im Regelfall nur wenig Kauf- und Verkaufsaufträge vorliegen. Die Umsätze dieser Wertpapiere an der Börse sind relativ gering, so dass schon wenige Aufträge genügen, um die Kurse stark nach oben oder unten zu bewegen. Bei marktengen Papieren empfiehlt es sich daher, mit limitierten Aufträgen zu arbeiten. Je enger der Markt für ein Wertpapier ist, desto höher können Kursausschläge ausfallen und desto anfälliger ist das Wertpapier für Kursmanipulationen.