Börsenlexikon

Ebitda-Marge

Analog zur Umsatzrentabilität, die sich aus dem Verhältnis von buchhalterischem Gewinn zu Umsatz in Prozent definiert, beschreibt die Ebitda-Marge das Verhältnis vom Ebitda, also Cash-Flow bzw. Liquidität im weitesten Sinne, zum Umsatz. Die Ebitda-Marge gibt an, wie erfolgreich das Unternehmen oder der Unternehmensteil vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen gewirtschaftet hat. Im Gegensatz zur Umsatzrentabilität ist damit ein negatives Gesamtergebnis trotz positiver Ebitda-Marge möglich.