02.02.2012

1822direkt: Senkung der Limitgebühren im Wertpapiergeschäft

Zum 1. Februar 2012 senkt die 1822direkt die Limitgebühren für das Depotkonto: Die Gebühr für die Streichung eines limitierten Auftrags wird von 5,00 Euro auf 2,50 Euro gesenkt. Die Änderung eines limitierten Auftrages ist für Kunden künftig sogar kostenfrei (zuvor ebenfalls 5,00 Euro).

Folgende Konditionen sind ab dem 1. Februar 2012 gültig:
Vormerkung eines Limits frei (zuvor 0,00 Euro)
Änderung eines Limits frei (zuvor 5,00 Euro)
Streichung eines Limits 2,50 Euro (zuvor 5,00 Euro)

Die 1822direkt bietet eines der größten Fondsangebote am Markt. Die Depotführung ist bei Bestand kostenlos und alle in Deutschland zugelassenen Investmentfonds sind verfügbar, davon über 3.500 Fonds mit bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag sowie über 1.100 sparplanfähige Fonds.

Mehr Infos über 1822direkt
Aktuelle News zu 1822direkt
Trader Tools von Broker-Test.de
Finanzwissen
Anzeige